Perujo mit dem Pyroeffekt

Perujo im Livestream bei weareoneevents.de

Durch Corona und Ausgangsbeschränkungen sind spontan und innerhalb kürzester Zeit neue und kreative Dinge entstanden. Das Leben hat sich ins Internet verlagert durch die „soziale (physische) Distanzierung“ und alles ist zwangsweise noch ein Stück virtueller geworden. Die Digitalisierung hat sich im Eiltempo weiterentwickelt. Das Land der (fast) unbegrenzten Möglichkeiten (NEIN nicht Amerika, sondern das Internet) hat sich im Alltag noch ein Stück mehr etabliert.
Es haben sich neue (virtuelle) Eventformate entwickelt, sogenannte Livestreaming Events. Zuschauer überall auf der Welt können live dabei sein., es aber nicht jederzeit abrufen wie bei den unendlich vielen Inhalten der gängigen Video-Plattformen.

Einer dieser besonderen Online-Veranstaltungen ist www.weareoneevents.de
Hier durfte ich ich am 11.6.2020 im Nürnberger Max-Morlock-Stadion einen Teil beitragen.
Wer es verpasst hat, kann sich den Stream als Video ansehen bei Twich
Meine Auftrittszeiten waren fogendende:
– ab ca. 4:13 mit Riesenseifenblasen zu den DJs Sigi Di Colini und dem Veranstalter und DJ Aleks Garcia
– ab ca. 6:20 mit improvisierter Leuchtjonglange zur Musik der Fabulous Beatmashers
– ab ca. 7:10 mit High-Tech-LED-Show und Feuershow

Screenshot vom Video: Perujo bei der Feuershow mit brennenden Seilen (Überblendeten Lasershow von CE Laserwerk)

Zwar gibt es keine Gage, aber wir Künstler können uns der Welt in diesem Rahmen in einer sensationellen Kulisse (dem Max Morlok Stadion in Nürnberg) einmal präsentieren. Natürlich hoffen wir entsprechend auf Folgebuchungen und Auftritte sobald diese wieder uneingeschränkt möglich sind!
Aktuell sind die Solo-Selbständigen Künstler ja extrem hart von der Situation betroffen. Da ist wirklich viel eigene Kreativität gefragt (soweit möglich).

In der Corona-„Hoch-Zeit“ hatte ich auch schon überlegt, ob ich einmal „virtuell“ auftreten soll, wenn mir schon alle gebuchten Veranstaltungen bis auf Weiteres storniert werden. Ich hatte den Gedanken für einen Online-Auftritt aber wieder verworfen. Von solchen virtuellen Shows erwarte ich keine Einnahmen, da ja im Internet eine Kostenlos-Mentalität herrscht. Nun komme ich aber durch einen Zufall für meinen Kollegen Mad-Hias zu diesem einmaligen Ereignis.

Für mich wird es in mehrfacher Hinsicht eine Mega-Herausforderung, da ich normalerweise bei meinen Auftritten fast IMMER direkt mit dem Publikum interagiere und mir beispielsweise bei der Feuershow die Fackeln von den (physisch) anwesenden Zuschauern zuwerfen lasse, meine Musik komplett selber auswähle und abspiele. Diesmal ist teilweise Improvisation zu den speziellen DJs Mixes angesagt, diesmal werde ich „alleine“ und ohne Applaus auftreten, diesmal sind aber dafür viele Kameralinsen und wer weiß wie vielen Zuschauern live dabei. Ich werden jedenfalls mein Bestes geben! 🙂

Falls doch etwas heraus springen sollte und genügend Spenden eingehen, so dass auch wir Künstler etwas bekommen, würde ich meinen Anteil natürlich meinem Herzensprojekt, dem Kinderzirkus Benposta Venezuela spenden, denn ich habe das Glück nicht nur von der Kunst leben zu müssen!
Natürlich könnt aber auch Ihr jederzeit für den Kinderzirkus Benposta Venzeuela spenden, denn dort kommen alle Spenden ohne Verwaltungskosten über „unseren“ Verein an, wo es benötigt wird! Und in Venezuela herrschen noch ganz andere Zustände als bei uns, v.a. im Punkt medizinischer Versorgung, aber das ist eine andere Geschichte…