Themenjonglage GPI

Künstlerische Umsetzung zum Thema Grundrichtung der Persönlichkeit (GPI)

Das auf Individual-Psychologischer Basis entwickelte wissenschaftliche Testverfahren GPI© ist wegen seiner Einfachheit  sehr beliebt. Es erzeugt keine „Verlierer“, sondern zeigt konkrete, handlungsorientierte Wege zur Ausschöpfung des eigenen Potenzials auf. Die Grundrichtungen verdeutlichen die Grundüberzeugungen bzw. Denk- und Verhaltensmuster. Bei jeder Grundrichtung gibt es Möglichkeiten, Stärken und Chancen, aber auch Schwierigkeiten.

Jeder Mensch hat verschieden stark ausgeprägte Wünsche, Bestrebungen und Tendenzen, die eigentlich allen Menschen gemeinsam sind.
In der 20-minütigen Show werden die vier Dimensionen bzw. Grundrichtungen der Persönlichkeit mit Jonglage audio-visuell dargestellt. Diese vier Typen sind:

  • Der Geschäftige:  „Ich will Bedeutung haben, der Stärkste sein, ich will gewinnen“
  • Der Konsequente: „Ich wünsche mir Sicherheit, Schutz von unerwarteten Bedrohungen, überschaubare Verhältnisse“
  • Der Freundliche: “ Die anderen sollen mich mögen, jedenfalls nicht gegen mich sein“
  • Der Gemütliche: „Ich möchte es angenehm haben, ich will nicht müssen“

Hinweis: Der Show-Teil kann sinnvoll mit einem Teambuilding-Workshop oder Jonglier-Event kombiniert werden.


Referenzen zu: Jonglieren mit den Grundrichtungen GPI
 
 Im Rahmen der Zertifizierungsfeier der Akademie für Individualpsychologie hat der Künstler Perujo auf eindrückliche Weise seine Kugeln und Bälle „zum Reden“ gebracht. 
Menschliche Eigenheiten, dargestellt durch die Jongliereinlagen und untermalt mit Musik, wurden erlebbar.

Ruth Bärtschi
Leiterin Akademie für Individualpsychologie, Kloten

 

Ich durfte Peter Rupprecht im Coaching-Studiengang kennenlernen und er hat mich in seiner Kreativität sehr beeindruckt. Eine Präsentation wird in der Regel mithilfe von PowerPoint oder Flip Chart gezeigt. Nicht so Peter: Er beeindruckte uns mit seinem Auftritt als Jongleur und seine Bälle verwandelten sich vor unseren Augen in die verschiedenen Grundrichtungen des GPI.

Diese Grundrichtungen spiegeln Lebensgrundüberzeugungen und die Zielgerichtetheit eines Verhaltens wieder. Sie kennzeichnen die Einmaligkeit eines Menschen.
Peters orange Bälle zeigten uns den „Geschäftigen“, der stetig und immer schnell unterwegs ist. Die Bälle sausten von Hand zu Hand, hoch und  tief. Das Wichtigste für den „Geschäftigen“: schnell muss es gehen. Die Bälle für den gradlinigen „Konsequenten“ und den anpassungsfähigen „Freundlichen“ bewegten sich so, dass es auch ohne Worte möglich war, den Typ zu erraten, den gerade darstellte.
 
Der absolute Höhepunkt der Vorführung war die magische, durchsichtige Kugel für den „Gemütlichen“.  Peters Hände und sein Körper verschmolzen mit der  Kugel. Alles war eine Einheit. Wunderbare Musik unterstrich die Verschmelzung noch.
 
Es ist fast nicht möglich, in Worten das Erlebte wiederzugeben. Ich empfehle wärmstens Peters Jonglierkünste selbst zu erleben.
 
Jbolya Tanner
www.jbolya-coaching.ch